Small Talk is easier than you think – aber wozu brauchen wir den überhaupt?

Die extrovertierten Menschen  lieben ihn und finden das Sprechen mit wildfremden Leuten eher aufregend. Die Introvertierten dagegen hassen ihn und wollen in Ruhe gelassen werden.

Aber die uns von Corona aufgezwungene Isolation im Homeoffice, der Wegfall von kulturellen Begegnungen & Aktivitäten sowie die eingeschränkten Besuche von Verwandten & Freunden führen uns allen deutlich vor Augen, wie wichtig die persönliche Kommunikation für unser allgemeines Wohlbefinden ist!

Small Talk is easier than you think

Und dadurch gewinnt der Small Talk, der in englischsprachigen Ländern ganz selbstverständlich ist, einen neuen Stellenwert.

Eigentlich geht es meistens um eine lockere & möglichst unterhaltsame Form der Kommunikation mit Freunden & Familie aber auch mit Fremden. Doch dank Corona drückt die simple Frage „Wie geht es dir heute?“ plötzlich echtes Interesse am aktuellen Befinden des Gegenübers aus und führt zu viel offeneren  Äußerungen und einer tiefergehenden Kommunikation. Und alle fühlen sich danach besser und dem anderen näher!

Ich möchte Ihnen heute die Wichtigkeit des englischen Small Talks aufzeigen sowohl in Ihrem privaten Alltag und vor allem während Ihres Urlaubs im Ausland. Denn heutzutage  treffen Sie überall auf Menschen, denen Sie auf Englisch mit Informationen helfen können und die sich über ein freundliches Gespräch mit Ihnen freuen.

Und im Urlaub sind Sie wiederum auf Informationen in Englisch angewiesen: im Hotel an der Rezeption, beim Frühstück bzw. Abendessen oder abends an der Bar sowie im Taxi, Zug oder Bus, bei einer Kreuzfahrt und in allen Geschäften. Gerade als Tourist können Sie durch höfliche englische phrases Ihre Kontakte persönlicher gestalten und Ihren Urlaub durch interkulturelle Erfahrungen bereichern. Genau hier kommen Ihnen Ihre Small-Talk-Skills zugute.

Noch wichtiger ist jedoch Small Talk im geschäftlichen Kontext: denn Ihre internationalen Geschäftspartner wollen Sie vor dem Business Deal erst  persönlich kennen lernen und stellen gern viele Fragen. Auch wenn Sie der Sekretärin, die alle relevanten Informationen besitzt, Ihre Wertschätzung durch freundlichen Small Talk zeigen, wird sie Sie bestimmt besonders nett betreuen. Und wie wollen Sie das exotische Business Dinner ohne Small Talk überleben, bei dem alle geschäftlichen Themen Tabu sind? 

Es beginnt letztlich mit einem einfachen How are you today? am Telefon, im Virtual Meeting, im Restaurant oder im Hotel, das in einem überaus lebendigen Gedankenaustausch enden kann – und alle glücklich und zufrieden macht.

Daher empfehle ich Ihnen unseren neuen English Small-Talk SMARTy gegen den Corona-Blues, mit dem Sie Ihre English Skills in no time verbessern

Hier finden Sie mehr Informationen

Schlagwörter:

2 Gedanken zu „Small Talk is easier than you think – aber wozu brauchen wir den überhaupt?“

    1. Hallo Herr Spoerer,Sie haben unbedingt recht, denn wie ich in meinem Blog gezeigt habe, ist Small Talk heute auch im Corona-Alltag immer wieder wichtig und willkommen, um mit den Nachbarn zu plaudern oder selbst beim Spaziergang kurz innezuhalten und sich über das Frühlingserwachen zu freuen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.