Präsentieren wie ein Star!

Egal ob Sie Ihr Unternehmen, Ihr Produkt oder sich selbst präsentieren – Sie müssen als Profi auftreten!

In unserer zunehmend digitalisierten Welt müssen wir davon ausgehen, dass die meisten Präsentationen virtuell stattfinden werden. Wenn Sie also Ihr Unternehmen, Ihr Produkt oder sich selbst auf Englisch präsentieren müssen, sollten Sie bei Ihrer virtuellen Präsentation den Fokus vor allem auf die visuellen Elemente & auf Ihr persönliches Auftreten legen. Denn nur so können Sie Ihr Zuhörenden von Anfang  in den Bann ziehen:

Am besten beginnen Sie gleich mit einem unerwarteten Bang, der sofort neugierig macht. Dann achten Sie auf eine sehr klare Struktur & Untergliederung der Texte, und last but not least präsentieren Sie sich von Ihrer besten Seite: dynamisch, unterhaltsam & lebendig. Der Bang hängt letztlich von Ihrem Thema & Ihrer Kreativität ab – aber je überraschender er ist, desto besser. Und meiner Erfahrung nach empfiehlt es sich, am Ende wieder mit einem Bang abschließen – so wird Ihr Publikum Ihre Präsentation definitiv als herausragend erinnern.

Der visuelle Aufbau Ihrer Präsentation & Ihr professioneller Auftritt sind überaus wichtig, da hierbei die drei wichtigsten Wahrnehmungskanäle ins Spiel kommen –denn alle Menschen sind entweder vorwiegend visuell, auditiv oder kinetisch. Das zeigt sich sowohl in ihrer Sprache als auch in ihren täglichen Entscheidungen sowie ihrer Wahrnehmung von Menschen & Erfahrungen.

Es ist offensichtlich, dass für eine virtuelle Präsentation die visuellen & auditiven Wahrnehmungskanäle am wichtigsten sind. Insofern müssen Sie Ihre verwendeten Bilder und Grafiken sorgfältig auswählen, um Ihr Produkt, Ihre Dienstleistung sowie die Rolle & den Status Ihres Unternehmens eindrucksvoll darzustellen. Die Folientexte & Absätze müssen so strukturiert sein, dass sie leicht zu lesen & zu verstehen  sind, damit die Zuhörenden Ihrem Vortrag gut folgen können, ohne durch das mühsame Entschlüsseln des Textes abgelenkt zu werden. Und vergessen Sie nicht Ihre Körpersprache, die sich virtuell auf Ihr Aussehen & Ihre Mimik sowie auf ein Minimum an Gesten & Ihren Gesichtsausdruck beim Sprechen in die Kamera beschränkt.

Für eine positive auditive Wahrnehmung Ihrer Person sind eine klare & lebendige Stimme sowie direkter Augenkontakt erforderlich , um zu verhindern, dass Ihre Gäste einschlafen oder den PC verlassen, um etwas anderes zu tun. Außerdem könnten Sie mit sanfter Hintergrundmusik am Anfang & am Ende Ihrer Präsentation bei allen Teilnehmenden eine angenehme Stimmung erzeugen. Und falls Sie ein Video vorführen, achten Sie bitte auf einen perfekten sound!

Inwieweit Sie einige kinetische Aspekte integrieren möchten, hängt von Ihrem Thema & Ihrer Zielgruppe ab. Vielleicht können Sie Ihre Teilnehmer dazu bringen, sich virtuell zu begrüßen – indem sie sich mit einem Lächeln oder einer Geste vorstellen und /oder in irgendeiner Form interagieren. Vielleicht tauschen sie danach sogar ihre Geschäftsdaten aus.

Neben diesen sensorischen Aspekten sind natürlich der Inhalt & der Wortlaut Ihrer Präsentation die entscheidenden Elemente – und dazu lernen Sie mehr, wenn Sie an unserem neuen English SMARTy teilnehmen – hier klicken

Schlagwörter:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.